Firmenyoga

Präventionssport

Da ich als studierte Designerin/Raumstrategin selbst viel vor dem Computer sitze, kenne ich die verschiedenen,
körperlichen Auswirkungen eines Bürojobs nur zu gut: Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Rückenbeschwerden,
Schmerzen im Handgelenk und Konzentrationsschwierigkeiten.

Beim Firmenyoga gehe ich gezielt auf die Bereiche ein, die buchstäblich im (Arbeits-)Alltag „zu kurz“ kommen, also:

  • Achtsamkeit
  • Atemtechniken (Pranayama)
  • Rückenübungen
  • Mobilisation der Wirbelsäule (Wirbelsäulendrehungen)
  • Übungen im Sitzen (für die Pause zwischendurch ;))
  • Entspannungstechniken
  • Mobilisation der Handgelenke, Beinrückseiten

Bei Interesse, freue ich mich über Ihre Anfrage per E-Mail an: tabea@everling-net.de

 

Referenzen:

 

ZIP – Zentrum für integrative Psychiatrie (Standorte: Kiel und Lübeck)

SHMF Orchester (Internationales Orchester des Schleswig-Holstein Musikfestivals)